Bet Debora Berlin

Kulinarischer Dialog

 

am Sonntag, dem 3. November 2019 um 14 Uhr im Hort der Lemgo-Grundschule, Müllenhoffstraße 7, 10967 Berlin

 

mit Ewa Alfred und

Najda Sinanyan-Erbas

 

 

Auch 2019 wollen wir unsere beliebte Reihe fortsetzen und zum 11. Mal zu einem Dialog der armenischen und jüdischen Kochkunst einladen. Ewa Alfred wird Speisen der osteuropäisch-aschkenasische Küche aus ihrer eigene Familientradition kreieren.

Unsere diesjährige Gast Najda Sinanyan-Erbas (Istanbul) kommt aus einer Familie bekannter Kochkünstlerinnen der armenischen Gemeinde. Sie wird mit uns vegane Gerichte zubereiten, die traditionell zwischen Aschermittwoch und Karfreitag gegessen werden.

 

Ewa Alfred (Berlin) ist Juristin und Therapeutin

Najda Sinanyan-Erbas (Istanbul) ist Wirtschaftswissenschaftlerin und Konditorin. Sie spricht Französisch, Englisch, Armenisch und Türkisch. 

 

Unser kulturelles Rahmenprogramm wird dieses Mal von Kathleen Michael gestaltet.

Die Amerikanerin mit armenischen Wurzeln ist Performance-Künstlerin, Tänzerin und Fotografin. Sie wird über Identität und Tanz und über ihre Familiengeschichte zwischen Damaskus und Brooklyn sprechen.

 

Zur Deckung der Kosten bitten wir um 17 € (Ermäßigung 12 €) pro Person.

 

Wir bitten um Anmeldung bis 30. Oktober 2019 unter bet.debora@gmail.com oder talin.bahcivanoglu@berlin.de

 

Verkehrsverbindung: U7 Südstern, U8 Schönleinstraße

 

Wir danken Talin Bahcivanoglu und dem Hort der Lemgo-Grundschule für die Unterstützung!

 

Die Veranstaltung wird von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung – Geschäftsstelle Gleichstellung gefördert.


Older Entries »